Archive for the ‘globale 2013’ Category

globale 2013 – Das 8. globale Filmfestival Berlin findet vom 11. bis 17. April im Eiszeit Kino und im regenbogenKINO statt.

Montag, April 8th, 2013

Die globale 2013 in Berlin globale 2013

Das globale Filmfestival findet bereits seit 2003 in Berlin statt und zeigt Produktionen aus aller Welt, deren Fokus vorrangig auf der Beobachtung sozialer Missstände und Konflikte liegt. Es werden Geschichten über Widerstand und alternative Handlungsmodelle zur Gegenwehr erzählt. Die globale versteht sich dabei durchaus als politisches Festival, das mittels Filmkunst die Diskussion zu länderübergreifenden Themen und allgemeinen sozialen Problemen sucht, und damit eine möglichst breite Plattform zur Kommunikation bietet. Die Macher verstehen sich dabei als Mittler zur internationalen Vernetzung durch das vielschichtige Medium Film. Denn gerade der Film vermag am ganz konkreten Beispiel die Zusammenhänge und Verkettungen von lokalen mit globalen Machtverhältnissen sichtbar zu machen und schärft damit den Blick für die Realität.

Eine Woche lang werden nun ab dem 11.04.13 ganze 49 Dokumentar-, Kurz- und Spielfilme gezeigt. Es besteht dabei die Chance für das Publikum unterschiedliche Lebenswelten und Zusammenhänge kennen zu lernen und mit den Filmemacher_innen darüber ins Gespräch zu kommen. Das globale-Team sieht dabei die Schwerpunkte nicht nur auf den ganz alltäglichen Problemen. Sie werfen ganz konkrete Fragen auf. Es soll sich vor allem auch darüber ausgetauscht werden, wie Menschen weltweit in (post)kolonial geprägten Verhältnissen leben, welchen Einfluss der Kapitalismus und dessen neoliberale Formen auf unsere Gesellschaften haben und wie wir uns dem patriarchalisch geprägten Wertesystem widersetzen können. Die ausgewählten Filme beleuchten dabei die Institutionen und Strukturen, die hinter den Konflikten und sozialen Missständen existieren.

Abschied von Matjora Abschied von Matjora

Eröffnet wird das Festival am Donnerstag, den 11.04.13 um 18:00 Uhr mit dem österreichischen Dokumentarfilm „Der Prozess“ im Regenbogenkino in Kreuzberg. Der Film dokumentiert den Gerichtsprozess gegen eine Gruppe von Tierschützern. Die Protagonisten sehen sich staatlicher Überwachung und Gewalt ausgesetzt, gegen die es keine demokratisch garantierten Rechte zu geben scheint. Ein unbedingtes Must-Seen ist der russische Spielfilm „Abschied von Matjora“, der noch zu Sowjetzeiten 1979 gedreht wurde. Ein Dorf in der russischen Provinz soll einem Staudammprojekt weichen. Ein Beitrag über soziale Entwurzelung und staatliche Willkür, der bis heute nicht an Aktualität verloren hat, wie in weiteren Filmbeiträgen zum Thema zu sehen sein wird. „Abschied von Matjora“ wird ebenfalls am 11.04.13 um 21:00 Uhr im Eiszeitkino gezeigt.

Weitere Filme gibt es zur Arabellion in Tunesien und Libyen, zu Streikaktionen in Griechenland, interner Vertreibung der Landbevölkerung in Lateinamerika oder zum alltäglichen Rassismus und der europäischen Flüchtlingspolitik. Am 15.04.13 um 18:30 Uhr zeigt das Eiszeitkino noch einmal den russischen Dokumentarfilm „Winter, go away!“, ein Beitrag des Leipziger DOK-Filmfestivals 2012. Junge russische Filmemacher-innen verfolgen mit der Kamera die Protestaktionen während der letzten Präsidentschaftswahlen im Winter 2012 in Russland. Ein wichtiger Beitrag zur Einschätzung der politischen Verhältnisse im heutigen Russland und der oppositionellen Kräfte gegen Präsident Putin. Das Festival schließt am 17.04.13 im Eiszeitkino um 21:00 Uhr mit einer Doku über den Völkermord in der ehemaligen Kolonie Deutsch-Südwestafrika. „Deutsch-Südwas! – Erinnerung an einen deutschen Völkermord“ konfrontiert uns noch einmal mit unserer eigenen verdrängten kolonialen Vergangenheit.

winter go away Winter, go away

Das gesamte Festivalprogramm ist hier einzusehen:  globale Programm 2013

Fotos: globale-Filmprogramm

KINO-Adressen:

regenbogenKINO
Lausitzer Str. 22
10999 Berlin-Kreuzberg

Eiszeit Kino 1 und 2
Zeughofstr. 20
2. Hinterhof, 1. Etage
10997 Berlin-Kreuzberg

__________