Archive for the ‘Wassermusik 2010’ Category

Wasser(Musik) für alle!

Freitag, Juli 23rd, 2010

Die lange Trockenheit in Berlin hat ein Ende, seit gestern hat das Haus der Kulturen der Welt in Berlin ein Einsehen und die jährlichen Wasserspiele mit Musik eröffnet. Die Donau fließt nun direkt an der Spree und das Wochenende der Balkan-Beats wurde von niemand anderem eröffnet als den „Gypsy Queens and Kings“ mit der „Mahala Raï Banda“ und der legendären Esma Redzepova aus Mazedonien. Vom Deutschen Wetterdienst in Potsdam wurde eine Unwetterwarnung herausgegeben, daher fand das Konzert nicht auf der Dachterrasse des Hauses statt, die schon in früheren Jahren einige heiße Konzerte gesehen hatte, sondern in der Ausstellungshalle. Draußen von Unwetter keine Spur, dagegen in der proppevollen Halle entwickelte sich bei tropischer Hitze ein Feuerwerk der Superlative. Zusätzlich eingeheizt von den Klängen spanischer Gypsy-Music bis zu den satten Brasssounds des Balkans und leidenschaftlichen bulgarischen Tänzerinnen, stand bald die ganze Halle im Schweiß. Kein Wasser noch nirgends. Erst spät am Abend hatte der Himmel ein Einsehen und öffnete die Schleusen. Wasser von oben für alle schweißgebadeten Tänzer war die Belohnung.

Das Donau-Wochenende geht noch bis Sonntag weiter mit Musik von zeitkratzer aus Österreich und Deutschland, KAL aus Serbien, Kálmán Balogh & The Gipsy Cimbalom Band und Erik Sumo Band feat. Erzsi Kiss aus Ungarn. Begleitet werden alle Konzerte von Filmen über den Fluss Donau wie „Schwarze Katze, weisser Kater“ von Emir Kusturica, „Delta“ von Kornél Mundruczó und „Donau, Dunaj, Duna, Dunav, Dunarea“ Goran Rebic mit Otto Sander und Robert Stadlober, ein fantastisches Boatmovie für eine Leiche und andere merkwürdige Zeitgenossen, das die Kilometer der Donau von Wien bis ins Delta vermisst.

Bis zum 07.08.10 werden von der Wassermusik jeweils Freitag bis Sonntag noch der Amazonas und der Nil beschippert. Highlights sind dann u.a. Manu Lafer aus Brasilien und retroViSOR aus Kolumbien sowie Rasha (Sudan/Spanien) und Mohamed Mounir aus Ägypten. Zum Finale gibt es dann am 13.08.10 ein Wüsten-Special mit Omar Souleyman aus Syrien. Hoffentlich sind wir bis dahin nicht wieder ausgetrocknet, für reichlich Getränke, dann hoffentlich wieder auf der luftigen Dachterrasse, ist jedenfalls gesorgt.

Da die Donau nun auch an der Spree fließt, sei noch auf weiteres Ereignis der Region hingewiesen. Wenn die Donauwelle in Cottbus, das ja bekanntermaßen auch an der Spree liegt, angekommen ist, findet dort im Glad-House vom 13.08.10 bis 14.08.10 eine Polkanale statt. Bei den „Polka Beats Cottbus“ werden die EINSTÜRZENDEN HEUSCHOBER (D), JINDRICH STAIDEL COMBO (D), DA BLECHHAUF’N (A), POLKAHOLIX (D), BUDZILLUS (D), POLCALYPSO ORCHESTRA (DK) und RZEPCZYNO (PL) erwartet. Verbunden mit einer Radtour durchs Saure Gurkenland über Spree- oder Gurkenradweg in den schönen Spreewald, kann man sich danach bei fetten Polka Beats im legendären Glad-House entspannen.

Viel Spaß dabei, ich verabschiede mich bis auf weiteres zu einem Besuch eines anderen berühmten Fluss auf Europas Stiefel und werde demnächst davon berichten.